Das Sakrament der Krankensalbung

In der Hl. Schrift lesen wir im Jakobusbrief:

„Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben.“ (Jak 5,14)

 

In der Krankensalbung will Jesus Christus jenen Gläubigen begegnen, die sich wegen schwerer körperlicher oder psychischer Krankheit oder Altersschwäche oder auch vor einer schweren Operation in einem bedrohlich angegriffenen Gesundheitszustand befinden. Auch Kinder können die Krankensalbung empfangen.

Sie ist das Sakrament der Kranken und nicht allein der Sterbenden. Die Krankensalbung kann bei erneuter schwerer Krankheit oder Verschlechterung des Gesundheitszustandes wiederholt werden. Das bei der Krankensalbung verwendete Krankenöl wird in der Regel vom Bischof in der Christam-Messe geweiht. (entnommen: Gotteslob Nr. 602,2)

 

Der Priester salbt die Kranken mit dem heiligen Öl auf der Stirn und auf den Händen. Dabei spricht er: 

P    Durch diese Heilige Salbung helfe dir der Herr in seinem reichen Erbarmen, er stehe dir bei mit der Kraft des Heiligen Geistes.

A    Amen.

P    Der Herr, der dich von den Sünden befreit, rette dich, in seiner Gnade richte er dich auf.

A   Amen.

 

Wenn Sie die Krankensalbung für sich oder eine erkrankte Person wünschen, wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro.